Springe direkt zu: Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Suchfunktion

©
Landeshauptstadt
Dresden

Bunte Republik Neustadt

Die Bunte Republik Neustadt ist kein Stadtteilfest

Jedes Jahr im Juni wird im Viertel der Geburtstag der "Bunten Republik Neustadt" (BRN) gefeiert. Die BRN ist eine als Stadtteilfest verkleidete Mikronation, die im Jahre 1990 gegründet wurde. 2010 zum Jubiläum wurde die BRN von verschiedenen Staaten anerkannt, darunter die Republik Uzupis, die Freie Republik Schwarzenberg und Narod.lu. Die großen Nachbar-Staaten wie Deutschland oder Sachsen tun sich mit der Anerkennung schwer. Das könnte vielleicht auch daran liegen, dass sich die Ordentliche Provisorische Regierung (OPR) zwar nicht wie oft behauptet aufgelöst hat, jedoch seit mehr als 15 Jahren nicht mehr im Sinne der BRN tätig ist. Für weite Teile der Gesellschaft und auch für die meisten Neustädter ist die BRN inzwischen ein Stadtteilfest, dass vor allem “bei weitem nicht mehr so ist, wie es früher mal war”. So lautet zumindest einer der meistgehörten Sätze auf den Straßen im Viertel. Zu dem Fest kommen am dritten Wochenende im Juni rund 100.000 Besucher. Die Straßen sind voll mit witzigen und kreativen Verkaufsständen, Bier fließt in Strömen und auch die Kultur kommt nicht zu kurz: Straßentheater, Umzüge, mehr als 100 Bands. Es gibt keinen Gesamtveranstalter. Eine Gruppe aus Gastronomen, Kulturschaffenden und engagierten Bürgern hat die Schwafelrunde gegründet, die versucht die Fäden zusammen zu halten und Kontakte zur Ordnungsbehörde Dresdens herzustellen.

2010: ein Eindruck von der Bunten Republik Neustadt

2010: ein Eindruck von der Bunten Republik Neustadt

Schwafelrunde ohne Ritter

Kreis aktiver Neustädter

Der Schwafelrunde (ohne Ritter) gehören Vertreter folgender Institutionen an:

  • Ev.-Luth. Kirchspiel Dresden-Neustadt
  • Downtown und Katys Garage
  • Kultur Aktiv e.V.
  • Scheune e.V.
  • Stadtteilarchiv Dresden Neustadt
  • Stadtteilhaus Dresden Äußere Neustadt e.V.
  • Talstraßen-Initiative
  • WIR AG
  • Wohnprojekt Amselhof
  • und engagierte Bürger und Bürgerinnen des Stadtteils.

    Hervorgegangen ist diese aus dem Kreis der Workshopteilnehmer zum Thema „BRN – wie weiter?“ 2010. Teilnehmen können alle denen das Wohl der Bunten Republik am Herzen liegt.

    Die Schwafelrunde (ohne Ritter), welche die diplomatische Vertretung der Improvisierten provisorischen Regierung der Bunten Republik Neustadt darstellt, ist über das Stadtteilhaus Dresden Äußere Neustadt zu erreichen.





Anzeigen

Radeberger
Dieser Internetauftritt wurde ermöglicht von