Springe direkt zu: Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Suchfunktion

Nette Toilette

Erste „Nette Toilette“ in Dresden 

Am 18. September 2012 wurde im Café Neustadt, Bautzner Straße 63, die erste „Nette Toilette“ Dresdens eingeweiht. Anwesend waren der Beigeordnete für Ordnung und Sicherheit, Detlef Sittel, der Projektleiter der Werbegemeinschaft des Gewerbe- und Kulturvereins Dresden Neustadt e.V., Torsten Wiesener, Ortsamtsleiter André Barth und der Betreiber des Café Neustadt, Thomas Spura.

Der Bürgermeister Detlef Sittel begrüßte die Initiative: „In der Dresdner Neustadt zeigt sich mal wieder, wie man zwar unkonventionell, aber trotzdem effektiv gemeinsam Probleme lösen kann. Diese Aktion kann zum Vorbild dafür werden, wie man den Charakter der Neustadt erhalten kann, und gleichzeitig die Sauberkeit erhöht.“

Im Rahmen des Konzeptes „Szeneviertel ja – Dreckecken nein“ des Ortsamtes Neustadt ist dieses Projekt gemeinsam mit der Werbegemeinschaft Dresden Neustadt entwickelt worden. Mit Aufklebern und Plakaten signalisieren Neustädter Gastronomen, dass man bei ihnen, auch ohne Gast zu sein, das WC aufsuchen kann, ohne etwas dafür bezahlen zu müssen. 

Wiesener lobt die gute Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt Dresden: „Dies ist ein gutes Beispiel dafür wie wir als Werbegemeinschaft die Interessen der hiesigen Unternehmer mit denen der Stadt in Einklang bringen.“ „Wir wollen so dem Wildpinkeln vorbeugen“, erläutert Barth. Café-Besitzer Spura ergänzt: „Ein sauberer Stadtteil liegt uns natürlich auch am Herzen und mit der Teilnahme an der Aktion leisten wir unseren Beitrag dazu.“ Umgesetzt wird die Aktion von der Werbegemeinschaft Dresden Neustadt.





Anzeigen

Radeberger
Dieser Internetauftritt wurde ermöglicht von